Verschmelzung von Bade- und Schlafzimmer

Wie viel Privatsphäre kann ein Bad bieten? Und wie viel Raum gleichzeitig für ein harmonisches Zusammenleben schaffen? Zwei freistehende Badewannen nebeneinander, eine separate Schminkecke, individuell bestückte Waschplätze, getrennte Duschen sind ein Ansatz, wie die Bewohner jeder für sich und doch zu zweit sein können.

 

Unterschiedliche Nutzungszonen

Badezimmer und Wohnbereich verschmelzen zu einer behaglichen    
Symbiose aus Schlafen, Körperpflege, Entspannung und Regeneration. Als Raumtrenner fungiert ein Paravent-Heizkörper, der Schlafzimmer und Bad voneinander trennt und Intimsphäre schafft.

 

Pflanzen als Filter

Fenster sind die Verbindung nach draußen. Pflanzen bilden einen natürlichen Übergang und können den Rückzugscharakter des Bades stärken. Diese Filterzonen schaffen Privatsphäre – nach draußen wie auch nach drinnen.    

 
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schellmoser GmbH